Naujienos Eksponatai Edukacija Bičiuliai vizija Kontaktai Žaislų muziejus En Lt De Ru News Exhibits Education Friends Vision Contacts Žaislų muziejus En Lt De Ru News Exhibits Education Friends Vision Contacts Žaislų muziejus En Lt De Ru News Exhibits Education Friends Vision Contacts Žaislų muziejus En Lt De Ru

Das älteste, das bekannteste, das einzige, das kleinste, das größte, das wertvollste – so werden Museumsexponate häufig dem Besucher vorgestellt. Die Mission des SPIELZEUGMUSEUMS ist es, nicht nur die Einmaligkeit eines Spiels oder Spielzeugs zu zeigen, sondern es auch möglich zu machen, sie an Ort und Stelle zu erproben. Nach dem Motto „Schau, lerne und probier´s aus!“

Die authentischen Fundstücke sollen in einem besonderen Mikroklima aufbewahrt werden. Gerade deshalb darf man sie in Museen nicht anfassen, geschweige denn ausprobieren. In unserem SPIELZEUGMUSEUM wollen wir sowohl manche Originale als auch ihre Nachbildungen vorstellen, die man ruhig anfassen und erproben kann.

  •  
  • Kreisel mit vier Schaufeln, gefunden in der unteren Burg von Vilnius (14. Jh) (Foto V. Abramauskas; © PTC „Lietuvos pilys“), Teil einer Illustration mit spielendem Kind (Mitte des 17. Jhs.) und die Nachbildung der Kreisel.
  • Kinder beim Murmelspiel (Zeichnung von M. Mieliauskas nach einem Detail des Gemäldes “Auf dem flämischen Markt“ (1562) von Pieter Bruegel dem Jüngeren (1564-1638). Unten –Murmeln aus Glas, Ton und Stein, gefunden auf dem Gelände der Vilniuser Burg ( 15.-16. Jh.) (Foto von V. Abramauskas; © PTC „Lietuvos pilys“).
  • Detail aus „Kinderspiele“ von Pieter Bruegel dem Älteren“(16. Jh.)  zeigt mit Astragal-Knochen (aus dem Sprungbein von Schafen hergestellte Würfel) spielende Mädchen. Unten - ein Satz von Spielknochen, gefunden auf dem Innenhof des Königspalastes Litauens (15. Jh.). (Wissenschaftliche Aufarbeitung von G. Striška; Foto von V. Abramauskas; © PTC „Lietuvos pilys“).
  •  
  • Mit Knochenkegeln (Finger- oder Zehengliedern) spielende Kinder, Detail aus „Kinderspiele“ von Pieter Bruegel dem Älteren (16.Jh.). Unten – bleigefüllte Kegel, gefunden in Vilnius (Ende des 14. – 15. Jh.). (Foto von V. Abramauskas; Röntgenbild von R. Vedrickas; © PTC „Lietuvos pilys“).
  • Lederball mit einem Durchmesser von 65-70 mm (14.-15.Jh.), gefunden in der unteren Burg von Vilnius (Wissenschaftliche Aufarbeitung von E. Ožalas, Foto von V. Abramauskas; © PTC „Lietuvos pilys“) und Nachbildung von A. Puškorius.
  • Lederball mit einem Durchmesser von 90-95 mm (15. Jh.), gefunden in der unteren Burg von Vilnius (Wissenschaftliche Aufarbeitung von P. Blaževičius, Foto von V. Abramauskas; © PTC „Lietuvos pilys“) und Nachbildung von A. Puškorius.
  •  
  • Der kleine Kavallerist aus weißem Ton (18. Jh.). Forschungen in der unteren Burg von Vilnius (Wissenschaftliche Aufarbeitung von E. Ožalas; Foto von V. Abramauskas; © PTC „Lietuvos pilys“).
  • Kleine Zinssoldaten zu Pferd aus dem 19. - 20. Jh. Forschungen in der unteren Burg von Vilnius (Wissenschaftliche Aufarbeitung von E. Ožalas; Foto von V. Abramauskas; © PTC „Lietuvos pilys“).
  • Hölzernes Spielzeugauto. 1970er – 1980er, Betrieb „Akmena“ in Kretinga, Litauen.
  •  
  • Puppe, hergestellt in Litauen (im Jahre) 1935-1936, Kopf aus Papiermaché,  Körper und Hände ausgestopft mit Sägespänen.
  • Augen braun, Nase bestickt mit braunem Garn, Körper ausgestopft mit Sägespänen. Das Bärchen wurde 1956 in Berlin gekauft.
  • Puppe, hergestellt in Litauen 1935-1936, Kopf aus Papiermaché,  Hände und Beine aus Holz.
  •  
  • Rennautos. 1970 -1980, UdSSR.
  • Aufzieh-Vogel, Anfang der 1980er, Betrieb MIR in Minsk.
  • Spielzeug-Kamera und Trickfilme aus dem Jahr 1977,  Betrieb für Kulturerzeugnisse in Vilnius.
  •  
  • Laster aus Blech. 1970– 1980, UdSSR.
  • Gummi-Ente aus den 1970ern, UdSSR.
  • Tischspiel Lotto, 2. Viertel des 20. Jhs.
  •  
  • Spielzeug-Nähmaschine. 1960-1970, Betrieb „Avtopribor“ in Vladimir, Russland.
  • Spielzeug-Mixer aus den 1980ern, Fabrik „Straume“ in Riga.
  • Fahrzeugkran aus den 1950ern, Betrieb CИМ, Russland.
  •  
  • Selbstgemachte Spielzeugpistole – ein interessantes, aber auch gefährliches Spielzeug von Jugendlichen. 1930er, Pasvalys, Litauen.
  • Traditionelles Holzpferd aus der Vilniuser Region - unentbehrliches Attribut aller Jahrmärkte Ende des 19. Jahrhunderts und im ganzen 20. Jahrhundert.
  • Kleiner Laster aus Blech mit Nachbildung der Hinterachse. 1950er, UdSSR.
  •  
  • Rennauto. 1950er, UdSSR.
  • Brotdose. 1950 – 1960, UdSSR.
  • Plastikpuppe. 1960er (?), UdSSR.
  •  
  • Gummiball. Anfang der 1980er, UdSSR.
  • Gummiball, 1970-1980, UdSSR.
  • Gummiball, Anfang der 1980er, UdSSR.
  •  
  •  Kleiner Blechbus „Technische Nothilfe“. 1970er, UdSSR.
  • Aufziehbarer Tieflader. 1960er, Kiev, Ukraine.
  • Hölzerner Traktor mit Anhänger, hergestellt um 1980 im Betrieb „Akmena“, Litauen.
  •  
  • Puppe mit Kopf aus Papiermaché, hergestellt in Frankreich im Jahre 1956.
  • Puppe aus Kautschuck. 1950er - 1960er, UdSSR.
  • Puppen aus Polyäthylen. 1970 - 1980, UdSSR.
  •  
  • Kleiner Blecheimer. 1980er, UdSSR.
  • Skiläufer aus Holzspan. 1970er, UdSSR.
  • Benzinlaster aus Blech und Plastik. 1970-1980, UdSSR.
  •  
  • Soldatenfiguren aus Metall, 1970 – 1980, UdSSR.
  • Panzer - Raketenträger. 1960-1970, UdSSR.
  • Soldatenfiguren aus Metall, 1970 – 1980, UdSSR.
  •  
  • Aufziehbare Tänzerin, hergestellt zum Anlass der Olympischen Spiele 1980 in Moskau. 1980er, Kiev.
  • Rechenbrett. 1960 – 1970, UdSSR.
  • Fahrzeugkran aus Blech und Plastik. 1980er, UdSSR.
  •